Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


der_kennenlernabend

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

der_kennenlernabend [2013/06/26 00:00] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Der Kennenlernabend auf JAT (Timo Wankmüller,​ JAT-SG) ======
 +Zu einer gelungenen JAT-Woche gehört auch ein ebenso gelungener Einstieg. Dementsprechend hoch liegen auch die Erwartungen und Anforderungen – schließlich ist der Kennenlernabend die erste gemeinsame Gruppenveranstaltung einer JAT-Woche:
 +  * Neuen JAT-Teilnehmern soll die Angst vor der Woche genommen werden und ein kleiner Einblick gegeben werden, was denn auf sie zukommt
 +Namen sollen gelernt werden
 +  * die Gruppe soll die Scheu vor den unbekannten Gesichtern verlieren, mit einigen neuen zumindest mal ein paar Worte gewechselt haben
 +  * Und natürlich soll die Motivation für die bevorstehende Woche gewonnen werden.
 +Doch wie sollen diese hoch gesteckten Ziele umgesetzt werden? Über die Jahre hinweg wurden viele Elemente ausprobiert,​ manch neue Entdeckt und wieder andere verworfen. Nachfolgend sollen Möglichkeiten und Bausteine vorgestellt werden, aus denen sich ein ausgewogener Kennenlernabend konstruieren lässt.
 +Dabei sind die Elemente in zwei Kategorien geteilt: Elemente, die für jeden Kennenlernabend einfach Pflicht sind (d. h. aus organisatorischer Sicht bereits am ersten Abend sinnvoll bzw. nur dort durchführbar) und solche, die man nach Belieben hinzufügen,​ modifizieren oder weglassen kann. Die Spielekategorien sind bewusst nach Themenschwerpunkten aufgeteilt.
 +===== Teamvorstellung (Pflicht) =====
 +Einmal das Team gesehen haben. Wissen, wer wofür zuständig ist. Zu wem man gehen kann, wenn man neu ist oder Fragen hat. Wo man immer Hilfe findet und vielleicht auch schon als Anregung, zu wem man in die Workshops schauen will und als Übersicht, welche Workshops angeboten werden. Nett ist es, wenn man die Teamvorstellung mit einem kleinen Spiel verbindet. Beispiele dazu siehe unten.
 +===== Singen =====
 +Wird immer wieder gerne praktiziert. Vorteil: Niemand muss etwas alleine tun, man gibt trotzdem schon einmal ein paar Töne von sich und erfährt ein erstes Gruppenerlebnis. Dennoch sollte es bei 2-3 Liedern zum Einstieg belassen werden. Zum einen, weil an diesem Abend das Kennenlernen im Mittelpunkt steht, zum anderen weil Singen zwischen zwei Spielen eine aufgebaute Stimmung auch zerstören kann.
 +===== Namensspiele (Pflicht) =====
 +Zwei Namensspiele bei einem Kennenlernabend sind Pflicht. Es ist natürlich illusorisch,​ dass man sich an einem Abend die Namen der kompletten Gruppen merken kann, dennoch sind 10-15 neue Namen realistisch. Das funktioniert aber nur, wenn man sie ein paar mal gehört hat.
 +===== Gruppendynamische Spiele =====
 +Hierzu zählen Spiele, die entweder in kleinen Gruppen gegeneinander gespielt werden (wobei jede Gruppe nur gemeinsam eine Leistung vollbringen kann) oder die überhaupt nicht auf das Gewinnen der Spiele ausgelegt sind. Sie sollen der Gruppe als ganzes eine Herausforderung stellen.
 +===== Fun-Spiele =====
 +Unter dieser Kategorie verstehe ich Spiele, die einfach nur gute Laune machen sollen, ohne weiteren Hintergedanken. Beispiele sind jede Art von Wettspielen,​ Staffelläufen oder Kindergartenaktionen. Teilweise kann sich diese Kategorie aber auch mit den gruppendynamischen Spielen überschneiden,​ wenn für die Wettspiele eine gemeinsame Teamleistung erbracht werden soll.
 +===== Positionsspiele =====
 +Einmal Position beziehen, ein paar Informationen über sich Preis geben, ohne dass es peinlich wird. Klassische Beispiel: „In die eine Ecke alle ohne Geschwister,​ in die andere alle mit einem usw.“ oder die anderen klassischen Weiterrutsch-und-dem-Anderen-auf-den-Schoß-sitz-wenn-du-schwarze-Socken-an-hast-Spiele. Oder einmal im Kreis aufstellen, jeder sagt seinen Namen und sein Lieblingsessen oder seinen Lieblingsgeruch,​ ... .
 +===== Wochenvorstellung und Informationen (Pflicht) =====
 +Gerade für JAT-Neueinsteiger ist es sehr hilfreich, wenn ein kurzer Wochenablauf gegeben wird. Was erwartet die Teilnehmer in den nächsten Tagen? Wo hängen die Wochenpläne aus? Wo gibt’s Infos und Hilfe? ​
 +===== Regeln (Pflicht) =====
 +Keine Freizeit ohne klare Regeln. Und keine Regeln, ohne dass man sie gleich zu Beginn klar und deutlich benennt. Allerdings befinden wir uns immer noch im Kennenlernabend,​ von daher sollte dieser – ohne Zweifel sehr wichtige – Teil trotzdem schnell über die Bühne gebracht werden. Oder kurzweilig kreativ. Eine schöne Tradition bilden hier die immer häufiger vertretenen Regelvideos.
 +===== Generell =====
 +  * Grundsätzlich besteht ein Kennenlernabend immer aus einem guten Mix. Nicht zu viele Namensspiele,​ das wird auf Dauer ziemlich nervtötend,​ aber auch nicht nur Fun-Spiele, dabei lernt niemand Namen. Selbst Kennenlernabende,​ die eine Bombenstimmung machten, wurden oft schlecht bewertet, wenn hinterher keine neue Namen gelernt wurden.
 +  * Kennenlernabende müssen gut durchgeplant sein und ohne große Unterbrechungen ablaufen. Denn gerade zu Beginn eines JATs kann ein mehrminütiger Leerlauf in einem Kennenlernabend dazu führen, dass eine eben erzeugte Stimmung schnell wieder einknickt.
 +  * Programmpunkte dürfen nicht zu langatmig sein. Ich erinnere mich an eine Teamvorstellung,​ die sich über (vermutlich nur gefühlte) 20 Minuten hingezogen hat. Das ist für die Teilnehmer, die zu dieser Zeit nichts zu tun haben ziemlich ätzend.
 +  * Für die Funspiele bietet es sich an, lustige Musik im Hintergrund laufen zu lassen, um den Action-Charakter zu verstärken.
 +  * Die Dauer eines Kennenlernabends sollte eine Gesamtlänge von 120 Minuten nicht überschreiten,​ 100 Minuten sind besser.
 +  * Alternative Konzepte, wie z. B. als ersten Abend bereits einen Gala-Abend zu veranstalten,​ sind mit Vorsicht zu genießen. Denn die Gruppe kennt sich noch nicht, manche haben noch keinen Anschluss und somit kommen Gespräche an Tischgemeinschaften oder beim 3-Gänge-Menü nur schleppend zustande. Konzepte mit Gruppen bis zu 35 Leuten statt des Kennenlernabends ein Hausspiel in Gruppen durchzuführen haben sich allerdings als sehr fruchtbar herausgestellt. Hier sei z. B. auf das Chaosspiel verwiesen.
  
 +Exemplarische Abläufe und Spielesammlungen können bei „timo@emk-groetzingen.de“ angefragt werden.
der_kennenlernabend.txt · Zuletzt geändert: 2013/06/26 00:00 (Externe Bearbeitung)