Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


gottesdienste_auf_jat

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
gottesdienste_auf_jat [2013/06/26 10:11]
127.0.0.1 Externe Bearbeitung
gottesdienste_auf_jat [2017/11/24 00:00] (aktuell)
Zeile 40: Zeile 40:
   * relativ große Belastung für die Gruppe, da noch ein Beitrag vorbereitet und geprobt werden muss   * relativ große Belastung für die Gruppe, da noch ein Beitrag vorbereitet und geprobt werden muss
   * schwierig, den zeitlichen Rahmen eines Gottesdienstes einzuhalten   * schwierig, den zeitlichen Rahmen eines Gottesdienstes einzuhalten
-===== Nicht Best-Of, sondern „Exklusiv“ =====+===== Nicht Best-Of, sondern „Exklusiv“ ​oder "​Deja-Vu" ​=====
 Dieses Modell versucht die Nachteile des „Best-Of“ Gottesdienstes auszugleichen und trotzdem möglichst viel von der Kreativität und der Dynamik der Woche in den letzten Sonntagmorgen zu bringen – ohne wie beim Gottesdienst mit erneutem JAT-Thema die Gruppe am Samstag mit Vorbereitungen für einen neuen Beitrag zu belasten. Die Idee ist, die klassische Form des Gemeindegottesdienstes beizubehalten,​ aber gezielt die JAT – Elemente einzubauen, zum Beispiel die Lieder die die Woche über wichtig waren (begleitet von JATlern), eventuell ein Theaterstück oder eine Pantomime als Anspiel, der Segen des Abendschlusses als Segen, .... – das ganze aber ohne den Anspruch, jeden Workshop bzw. jeden Teilnehmer einbauen zu müssen. Gute Erfahrungen wurden auch damit gemacht, einen JAT-Teilnehmer,​ der zum ersten Mal dabei ist – zum Beispiel jemand aus der Gemeinde – über seine Erfahrungen berichten zu lassen, z.B. in Form eines Interviews. ​ Dieses Modell versucht die Nachteile des „Best-Of“ Gottesdienstes auszugleichen und trotzdem möglichst viel von der Kreativität und der Dynamik der Woche in den letzten Sonntagmorgen zu bringen – ohne wie beim Gottesdienst mit erneutem JAT-Thema die Gruppe am Samstag mit Vorbereitungen für einen neuen Beitrag zu belasten. Die Idee ist, die klassische Form des Gemeindegottesdienstes beizubehalten,​ aber gezielt die JAT – Elemente einzubauen, zum Beispiel die Lieder die die Woche über wichtig waren (begleitet von JATlern), eventuell ein Theaterstück oder eine Pantomime als Anspiel, der Segen des Abendschlusses als Segen, .... – das ganze aber ohne den Anspruch, jeden Workshop bzw. jeden Teilnehmer einbauen zu müssen. Gute Erfahrungen wurden auch damit gemacht, einen JAT-Teilnehmer,​ der zum ersten Mal dabei ist – zum Beispiel jemand aus der Gemeinde – über seine Erfahrungen berichten zu lassen, z.B. in Form eines Interviews. ​
 Normalerweise wird dieser Gottesdienst in Zusammenarbeit mit dem Pastor/der Pastorin vor Ort vorbereitet. Normalerweise wird dieser Gottesdienst in Zusammenarbeit mit dem Pastor/der Pastorin vor Ort vorbereitet.
gottesdienste_auf_jat.txt · Zuletzt geändert: 2017/11/24 00:00 (Externe Bearbeitung)